Geschrieben am

Eine Frage des Luftdrucks: Reifenplatzer beim Skike Schlauch vermeiden

Skike SchlauchWie ein Skike Schlauch länger hält …

… ist vor allem eine Frage des richtigen Luftdrucks. Wenige Skiker haben einen überdurchschnittlich hohen Verbrauch an Skike-Schläuchen. Die meisten wiederum fahren jahrelang mit dem Skike Schlauch, der bei Erstausstattung geliefert wurde. Woran kann es liegen?

Wenn man das so ganz genau wüsste… Einen Platzer am Skike Schlauch kann man nicht ganz vermeiden. Beim einen passiert’s früher, … beim anderen später. Die Kilometerleistung spielt natürlich eine Rolle. Darüber hinaus zeigt unsere Erfahrung aus mehreren tausend Kontakten mit Skikern eindeutig: Je höher der Luftdruck im Skike Schlauch, um so geringer das Risiko eines Platzers. Das gilt insbesondere bei Offroad-Touren …

Besser Komplettrad anstatt Skike Schlauch …

Anders als andere „Kollegen“ raten wir bei Skike-Touren klar und ausdrücklich zur Mitnahme eines Komplettrades. Der Grund liegt auf der Hand:  Ein aufgepumptes Skikerad ist in 2 Minuten gewechselt und damit kann die Skike-Tour auch im Fall eines „Platten“ innerhalb kürzester Zeit ungetrübt fortgesetzt werden. Dies ist allemal besser, als ein improvisierter Schlauchwechsel auf Socken im Wald.

Ergänzend empfehlen wir ein oder zwei Ersatzschläuche für den Werkzeugkeller zuhause. (Wechselzeit für Gebübte 10-15 min.) Mit der Reifenmontierhilfe geht der Schlauch und Mantelwechsel auch einem Ungeübten leicht und schnell von der Hand.

Der Skike Schlauch braucht auch im Gelände Druck …

Zwar verbessert sich die Geländegängigkeit auf Schotter- und Waldwegen bei einem etwas niedrigeren Luftdruck, doch das strapaziert den Skike Schlauch arg. Grundsätzlich sollte man daher auch abseits der Straße mit mindestens 6 Bar Druck fahren. Auf glatten Böden wie z.B. Asphalt kann man durchaus um die 8 bar wählen.

Wer mit Skikes ausschließlich auf der Straße unterwegs ist, kann auch PU-Räder montieren. Damit holt man rund 3 km/h an Geschwindigkeit zusätzlich raus, … bei gleichem Krafteinsatz. PU-Räder sind jedoch „Geschmacksache“ – Wir selbst sind bislang mit 8 bar Luftdruck und Luftreifen überall bestens zurecht gekommen.

Der Skike Schlauch ist in der Shop-Rubrik Ersatzteile erhältlich.

Geschrieben am

SKIKE extreme: DIE Vordergabel-Verstärkung zum Nachrüsten

Der Name ist Programm…

Die Vordergabelverstärkung „SKIKE extreme“ verleiht noch mehr Haltbarkeit und schützt den Rahmen.

Offroad-Skiken fordert Mensch und „Maschine“, … doch gerade das Verlassen fest eingefahrener Wege macht Mega-Spaß. Wer beim Skiken ab und zu bis an die Grenzen gehen will, der ist mit der Vordergabelverstärkung V07-EXTREME gut beraten. Sie kann einfach und schnell an jeden SKIKE extreme: DIE Vordergabel-Verstärkung zum Nachrüsten weiterlesen

Geschrieben am

Das Geheimnis von “Schneller, höher, weiter” ist gelüftet …

Bio-Power aus Sibirien …

… die steckt in den powergeladenen CAPS e plus. CAPS e plus enthalten unter anderem den natürlichen Wirkstoff „Sibirischer Ginseng“.

Wissenschaftliche Tests und Untersuchungen zeigen: Sibirischer Ginseng führt bei gesunden Sportlern zu deutlichen Ausdauersteigerungen. Gleichzeitig vermindern sich die Laktatwerte – eine Kennzahl für die Fähigkeit zur Sauerstoffaufnahme.

Gerade bei Amateursportlern führen Überanstrengung bzw. ein falsches Training schnell zu hohen Laktatwerten und damit zur Einschränkung der Leistungsfähigkeit der betroffenen Muskelpartien. Skiken / Cross-Skaten / Nordic-Skaten ist dann nicht mehr effizient. Doch es gibt ein wenig bekanntes Geheimrezept.

Der wenig bekannte und hier kaum erhältliche Sibirische Ginseng senkt nachweislich die Laktatwerte und unterstützt damit ein effektives Training. Ebenso wie die CAPS move enthalten CAPS e plus nur das Beste aus 100% Natur. Hier klicken und mehr erfahren!